WordPress SEO by Yoast

Das kostenlose SEO-Plugin für WordPress

WordPress SEO by Yoast ist ein umfangreiches Plugin zur Suchmaschinenoptimierung von WordPress-Seiten. Es deckt alle wichtigen Bereiche der OnPage-Optimierung ab, und kann dabei völlig kostenlos im Plugin-Verzeichnis heruntergeladen und installiert werden.

Mit mehr als 10 Millionen Downloads ist es eines der beliebtesten WordPress-Plugins überhaupt. Es unterstützt neben der englischen Sprache auch Deutsch, sowie mehr als 35 weitere Sprachen.1

WordPress SEO by Yoast

WordPress SEO by Yoast

Überblick #

Die Kernfunktionalitäten von WordPress SEO by Yoast sind unter Anderem:

Analyse und Optimierung #

Sobald das Plugin aktiviert wurde, befindet sich beim Bearbeiten von Seiten und Beiträgen eine neue Box unterhalb des Editors, mit dem gleichnamigen Titel WordPress SEO von Yoast“. Hiermit können einzelne Inhalte analysiert und optimiert werden.

Die SEO-Box ist in die Bereiche Generell, Seiten Analyse, Erweitert und Social eingeteilt, die alle über einen jeweiligen Tab aufgerufen werden können.

Generell #

WordPress SEO by Yoast – Generell

WordPress SEO by Yoast – Generell

Im Bereich namens Generell findet man als erstes eine Snippet Vorschau, in der man sehen kann, wie die entsprechende Seite in den Google-Suchergebnissen dargestellt werden würde.

Gleich darunter kann auch speziell für Suchmaschinen ein benutzerdefinierter Seitentitel, eine Beschreibung sowie Schlüsselwörter eingegeben werden.

Mit dem Fokus Keyword lässt sich festlegen, welches Haupt-Schlüsselwort für die nachfolgende Seiten-Analyse verwendet werden soll. Nach dem Eingeben eines Schlüsselwortes sieht man auch, wo und wie oft es im Artikel vorhanden ist.

Seiten Analyse #

WordPress SEO by Yoast – Seiten Analyse

WordPress SEO by Yoast – Seiten Analyse

Im Tab Seiten Analyse findet man nun eine umfassende Analyse der Seite, die auf dem vorher eingegebenen Fokus Keyword basiert. Dabei werden viele verschiedene Faktoren untersucht, und daraufhin angezeigt, was man am Artikel noch verbessern könnte, und was bereits gut ist.

Unter Anderem wird hier analysiert, wo das Schlüsselwort bereits wie oft vorkommt, wie viele Wörter der Text enthält, wie hoch die Keyword-Dichte ist, ob die Seite Bilder enthält, und ob das Schlüsselwort bereits schon einmal verwendet wurde.

Zudem wird nach Stoppwörtern im Fokus Keyword Ausschau gehalten, und geprüft, ob der Seitentitel in Suchmaschinen auch vollständig angezeigt werden kann.

Erweitert #

WordPress SEO by Yoast – Erweitert

WordPress SEO by Yoast – Erweitert

Unter Erweitert können fortgeschrittene SEO-Einstellungen für die jeweilige Seite vorgenommen werden.

Zur Verfügung stehen Einstellungen für die Index-, Follow- und Robots-Metatags. Außerdem kann festgelegt werden, ob der Artikel in die Sitemap eingebunden wird, welche Sitemap-Priorität dieser hat, und ob er in der HTML-Sitemap gelistet sein soll. Auch eine Urheberschaft über rel="author" lässt sich konfigurieren.

Nimmt man keine Konfiguration vor, wird immer der Standardwert verwendet, der in den globalen Einstellungen festgelegt ist.

Drei weitere optionale Einstellmöglichkeiten sind eine Canonical URL, eine 301 Weiterleitung, sowie ein spezieller Titel, der auschließlich im Breadcrumbs angezeigt wird.

Social #

WordPress SEO by Yoast – Social

WordPress SEO by Yoast – Social

Als letzen Menüpunkt bietet WordPress SEO by Yoast mit Social Einstellungsoptionen für soziale Netzwerke.

Hier stehen zur Zeit nur drei Optionen zur Verfügung, nämlich eine Facebook-Beschreibung, ein Facebook-Bild, sowie eine Google+-Beschreibung.

Das Dashboard von WordPress SEO by Yoast #

Das Dashboard von WordPress SEO by Yoast

Das Dashboard von WordPress SEO by Yoast

Abgesehen von der SEO-Box im Editor besitzt WordPress SEO by Yoast auch einen eigenen Menüpunkt, der unter dem Namen „SEO“ im linken Hauptmenü von WordPress aufrufbar ist. Öffnet man ihn, so landet man zunächst im Dashboard.

Vom Dashboard aus kann eine Einführungs-Tour gestartet werden, die Standard-Einstellungen können zurückgesetzt werden, das Tracking kann festgelegt werden, und es kann eingestellt werden, ob auch normale Autoren und Redakteure erweiterte Einstellungen in der SEO-Box vornehmen können, oder nur Administratoren.

Außerdem können hier die Verifikations-Nummern der Webmaster-Tools von Alexa, Bing, Google, Pinterest und Yandex eingetragen werden, womit man seinen Account schnell und einfacher bei den jeweiligen Diensten bestätigen kann.

Titel und Metatags #

Der Menüpunkt

Der Menüpunkt „Titel & Metas“

Unter dem Dashboard steht der Menüpunkt „Titel & Metas“ zur Verfügung, worin die globalen Einstellungen für die Metatags vorgenommen werden.

Im Tab Generell lässt sich einstellen, ob Archiv-Unterseiten von Suchmaschienen indexiert werden sollen und ob der Schlüsselwörter-Metatag benutzt wird.

Außerdem lassen sich noodp und noydir-Metatags setzen, die es Suchmaschinen verbieten, die Seiten-Beschreibung aus dem DMOZ- bzw. Yahoo!-Verzeichnis für die Suchergebnisse zu verwenden.

Im Abschnitt „<head>-Bereich aufräumen“ lassen sich gewisse Verknüpfungen wie RSS-, RSD-, WLW Manifest- und Kurzlinks aus den <head>-Bereich von allen Seiten entfernen.

Der Tab

Der Tab „Artikeltypen“ des Menüpunktes „Titel & Metas“

In den weiteren Tabs lassen sich Vorlagen für die Startseite, die einzelnen Artikeltypen, Taxonomien und andere Archive festlegen. Zur Verfügung stehen Eingabefelder für dein Seitentitel und die Beschreibung, bei denen eine Vielzahl an Variablen zur Verfügung stehen, die man rechts oben unter „Hilfe“ einsehen kann.

Unter den Vorlagen können noch weitere Optionen festgelegt werden, für die Artikeltypen ist das, ob der Robots-Metatags auf noindex, follow gesetzt werden soll, ob der Urheberschaft-Tag rel="author" verwendet werden soll, ob das Datum in der Snippet-Vorschau angezeigt werden soll, und und ob die SEO-Box im Editor angezeigt oder ausgeblendet werden soll.

Wenn Einstellungen in der SEO-Box eines Artikels getroffen werden, so überschriebe diese die betreffende globale Vorlage bzw. Option.

Soziale Netzwerke #

Der nächste Menüpunkt „Social“ ist für die sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und Google+, und auch in diese 3 Tabs eingeteilt.

Im Facebook-Tab können allen Seiten automatisch Open Graph-Metatags hinzugefügt werden, die Facebook für die Darstellung eines geteilten Inhaltes verwendet. Außerdem lassen sich Facebook-Admins hinzufügen, um die Statistiken der eigenen Website auf Facebook einzusehen. Auch die URL einer zugehörigen Facebook-Seite kann in ein Formularfeld eingegeben und über Metataden verknüpft werden.

Der Startseite kann kann eine Bild-URL und eine Beschreibung zugewiesen werden, die beim Teilen angezeigt wird. Für Seiten und Beiträge ohne Bilder lässt sich ebenfalls eine Bild-URL festlegen, für die das gleiche gilt.

Im Twitter-Tab können die Twitter Card-Metadaten hinzugefügt werden. Zudem kann man einen Twitter-Nutzername angeben, und einen Standard-Card-Type auswählen.

Auch für Google+ gibt es einen Tab, in dem ebenfalls spezifische Metadaten zu Beiträgen hinzugefügt werden können, und sich die Website mit einer Google+ Seite verknüpfen lässt.

XML-Sitemap #

Die Einstellungen der XML-Sitemap

Die Einstellungen der XML-Sitemap

Im darauffolgenden Menüpunkt Sitemaps lässt sich die Funktionalität der XML-Sitemap aktivieren und konfigurieren. Eine Sitemap ist eine Liste von allen verfügbaren Seiten der Website. Suchmaschinen nutzen sie, um alle Inhalte einer Website einfach ausfindig zu machen, und die in den eigenen Index aufzunehmen.

Sobald eine neue Seite oder ein neuer Beitrag veröffentlicht wird, werden Google und Bing automatisch per Ping darüber informiert. Sofern man dies will, kann zusätzlich auch Yahoo! und Ask.com angepingt werden

Genau genommen fertig WordPress SEO by Yoast für jeden Artikeltypen und für jede Taxonomie eine eigene Sitemap an, die jedoch in einem Sitemap-Index einsortiert werden, sodass Suchmaschinen alle verfügbaren Sitemaps auf einen Blick sehen. Es lässt sich einstellen, für welche Artikeltypen und Taxonomien eine Sitemap angefertigt werden sollen, und wie viele Einträge diese pro Seite haben sollen.

Weitere Einstellungen und Funktionen #

WordPress SEO by Yoast bietet darüber hinaus noch viele weitere Einstellungen, die in den anderen Menüpunkten angepasst werden können. Unter Permalinks kann das verhalten der Website-URLs angepasst werden, unter Interne Links kann eine Breadcrumbs-Navigation eingerichtet werden, und unter RSS-Feeds kann der Inhalt vor und nach einem Eintrag des RSS-Feeds angepasst werden.

Will man Daten aus einem anderen SEO-Plugin importieren, oder alle WordPress SEO by Yoast-Einstellungen von einem Projekt in ein anderes kopieren, so kann man dies unter Import & Export erledigen. Zum Import aus einem anderen Plugin werden von Grund auf HeadSpace2, All-in-One SEO, ALTEM All-in-One SEO und WooThemes SEO Framework unterstützt. Die Daten vieler weiterer SEO-Plugins können mithilfe des Plugins SEO Data Transporter transferiert werden.

Mit dem „Bulk Title Editor“ und „Bulk Description Editor“ können die Titel und Beschreibungen von Massen an Inhalten geändert werden, ohne dass man diese jeweils einzeln im Editor aufrufen muss.

Unter Dateien editieren kann man die robots.txt– sowie die .htaccess-Datei bei Bedarf anlegen und bearbeiten.

Fazit #

WordPress SEO by Yoast bietet sehr viele Funktionalitäten zur OnPage-Optimierung, von der Optimierung der Inhalte bis zum Einfügen von Metadaten. Zudem hilft es den Suchmaschinen dank der Sitemap und der automatischen Benachrichtigung, neue Seiten schneller zu indexieren. All dies macht es zu einem der besten SEO-Plugins für WordPress, was zudem auch Optimierungsmöglichkeiten für soziale Netzwerke bietet.

Da man Daten von anderen SEO-Plugins problemlos importieren kann, eignet es sich auch für Websites, die vorher ein anderes SEO-Plugin verwendet haben.


  1. Es stehen bis jetzt genau 36 verschiedenen Übersetzungen von WordPress SEO by Yoast bereit. Zusammen mit der originalen englischen Sprache ergibt dies insgesamt 36 verfügbare Sprachen. Die deutsche Sprachdatei ist momentan zu mehr als 80% übersetzt. Quelle: http://translate.yoast.com/projects/wordpress-seo 

Es gibt 28 Kommentare gehe zum kommentieren

iPhone for sale (Website) schreibt am

iPhone for sale
Buy iPhone 7 & 7 Plus, iPhone 6S & 6S Plus cheap.

Antworten »
Agnes W (Website) schreibt am

Ich empfehle unseren Kunden immer Yoast zu nutzen, wenn sie mit WordPress arbeiten. Was hätte ich mich vor einigen „Jahren“ über dieses Plugin gefreut, ich musste noch per Hand vieles selbst für jede Unterseite einpflegen. Sehr viele Stunden sind damals nur dafür alleine vergangen.

Antworten »
Werbezentrum-Kiel.de (Website) schreibt am

Eins der Hauptplugins, die zu installieren sind, wenn man eine Seite erstellt!

Antworten »
Mohammad (Website) schreibt am

SEO content writing policies only way to show the correct order from the user. Google also gives users great importance. We have tried on my site http://iran-music.net to observe all the standard Google through SEO tips Jost

Antworten »
Victor1995 schreibt am

Я скачал с сайта http://delayreferat.ru/ себе реферат, информация в реферата содержала кучу ошибок, в итоге я опозорился не получил зачет теперь надо мной висит угроза отлисления. Владельци сайта редкасные мудаки.

Antworten »
Bermakle schreibt am

Владелец http://healbio.ru/ лох.

Antworten »
Crossfire (Website) schreibt am

Ohne SEO by Yoast wären wir in der täglichen Agenturarbeit ziemlich aufgeschmissen. Die meisten Metriken sind jedoch nur grobe Rahmen, an denen man sich orientieren sollte. Ganz genau kann auch ein Plugin die Erfahrung eines guten SEOs nicht ersetzen 😉

Antworten »
seo hamburg (Website) schreibt am

Seo ohne Yoast würde nichts gehen 😀

Antworten »
Sumax SEO (Website) schreibt am

Wir empfehlen unseren Kunden immer Yoast zu nutzen, wenn sie in WordPress arbeiten. Es ist einfach in der Anwendung und man bekommt damit die Website ein ganzes Stück näher an die Wunschposition im Ranking.

Antworten »
Robin (Website) schreibt am

Das Plugin nutze ich bei vielen Seiten, aber gerade bei deutschen Inhalten sowie Keywords ist die Seitenanalyse eher mau. Kann oftmals die Zusammenhänge nur unzureichend erkennen. Für eine erste Grundoptimierung aber immer top und das beste am Markt (in meinen Augen)!

Antworten »
Stark SEO (Website) schreibt am

Warum zum Henker wurden die meisten Einstellungen in den Advanced Modus verschoben? Es ist echt nervig, das jedes mal umstellen zu müssen, wenn man sicherstellen will, dass keine Kategorien etc. indexiert werden sollen.

Antworten »
G38 (Website) schreibt am

Klasse Atikel! Eines der besten Features des Yoast SEO-Plugins für WordPress ist der (etwas versteckte) Bulk Editor für Titles und Meta-Descsriptions, da die Suchmaschinenoptimierung dieser Elemente damit sehr effizient vonstatten geht.

Antworten »
Manuel (Website) schreibt am

Hi,
schöner und ausführlicher Artikel zu Yoast Seo, allerdings stehe ich jetzt vor dem Problem das dieses Plugin 30% meiner Performance in beschlag nimmt und 0,32 alleine an Ladezeit braucht.

Eine Idee wie man die Querys Optimiert bekommt?

Antworten »
Anja (Website) schreibt am

Yoast ist total! Aber leider seit einiger Zeit bei mir „verschwunden“. Es wird mir nicht mehr angezeigt und ich komme einfach nicht mehr dran. Kann mir jemand einen Tip geben, woran das liegen könnte und was ich machen kann?

Danke!

Antworten »
Eugen (Website) schreibt am

Also ohne Yoast würde nichts gehen 😀

Antworten »
Hendrik (Website) schreibt am

Yoast ist für mich persönlich das beste WordPress SEO Tool. Einfache Bedienung, Super Funktionen

Antworten »
Christian Weiss | KUNDENSTROM Hamburg (Website) schreibt am

WordPress SEO by YOAST verwenden wir sehr häufig, wenn wir mit WordPress arbeiten. Allerdings ist die Umstellung der Struktur des Plugins nach einem der letzten Updates aus meiner sicht nicht so glücklich gewesen. Man muss jetzt erst den „Profi“-Modus aktivieren, bevor man alle Einstellungen wie gewohnt vornehmen kann.

Antworten »
RifRaf (Website) schreibt am

Vielen Dank für diesen interessanten Artikel. Immer wieder ein sehr spannend sich mit dem Thema zu beschäftigen.

Antworten »
Anonymous (Website) schreibt am

ich weiss garnicht was ich ohne Yoast machen würde 😀

Beste Grüße

Antworten »
Valarim (Website) schreibt am

Nach wie vor das beste SEO Plugin für WordPress; allerdings kann man die Seiten Analyse getrost ignorieren.

Antworten »
Tabea (Website) schreibt am

Vielen Dank für diesen sehr informativen und hilfreichen Artikel. Anhand ihres Artikels können wir nun überflüssige Plugins ausschließen.

Antworten »
Nebelmaschine (Website) schreibt am

Hey, guter Artikel! hat mit sehr geholfen.

Liebe Grüße

Antworten »
Soley schreibt am

hallo, danke für den Bericht. Weiss jemand wo ich bei Yoast SEO auf Deutsch umsstellen kann? Danke für eure Antworten.

Antworten »
Becker (Website) schreibt am

Vielen Dank für den tollen Artikel !
Versuche gerade bei WordPress durchzublicken und der Artikel
ist endlich mal einer der verständlich ist !
Danke und weiter so !

Antworten »
MAyKay (Website) schreibt am

Für mich ist SEO by Yoast mit Abstand das beste SEO Tool für WordPress. Gerade ach fü Einsteiger sehr einfach zu bedienen. Der Artikel ist natürlich auch eine sehr gute Anleitung.

Antworten »

Hinterlasse eine Antwort!




Blogroll · Kontakt · Impressum